Gefäßtag im interdisziplinären Gefäßzentrum am  Diakonissenkrankenhaus Karlsruhe-Rüppurr

„Arterielle Verschlusskrankheit – die unterschätzte Gefahr!“ – unter diesem Motto findet am Samstag, 26.09.2015 von 10:00 – 12:00 Uhr ein Gefäßtag im Diakonissenkrankenhaus statt. „Die arteriellen Verschlusserkrankungen werden viel zu leicht übersehen oder nicht ernst genommen, wodurch viel Schaden entstehen kann, der bei rechtzeitiger entsprechender Behandlung vermieden werden könnten“ erläutert Dr. Peter Karl Modic, Leiter des interdisziplinären Gefäßzentrums das der Klinik für Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie angegliedert ist. „Aus dem Grund möchten wir zur Aufklärung beitragen und eine Veranstaltung anbieten, die nicht nur theoretisch informiert, sondern bei der auch ganz praktische Untersuchungen durchgeführt werden.“

So erwartet die Besucher Informationen über pAVK (periphere Arterielle Verschluss- Krankheit) und operative, interventionelle oder konservativ Behandlungsmöglichkeiten und gleich praktisch die Untersuchungsmöglichkeiten der Durchblutung mittels Verschlussdruckmessung der unteren Extremitäten sowie Sonographie der Halsgefäße.

Der Gefäßtag findet im Sitzungszimmer Haus M02 der Ev. Diakonissenanstalt, Diakonissenstraße 28, 76199 Karlsruhe-Rüppurr statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Auskunft: Tel. 0721/889 2238

gefaesstag
Zur größeren Ansicht bitte Bild anklicken.