OPAusbildung2
Die Ausbildung

Der Beruf der OTA ist ein Beruf innerhalb des Gesundheitssystem, den es seit 1996 in Deutschland gibt .Dieser basiert auf der Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft.
Die theoretische Ausbildung findet im Blockunterricht statt in  Kooperation mit zwei Kliniken und  dauert 3 Jahre. Die Ausbildung umfasst mindestens 1600 Stunden Theorie und 3000 Stunden Praxis. Die Praktische Ausbildung wird komplett in unserem Haus absolviert.

Die Praktische Ausbildung findet für alle Fachabteilungen in unserem Haus statt.

  • Zentral OP
  • Unfallchirurgie
  • Gynäkologie
  • Orthopädie
  • Allgemein-,Viszeral- und Gefäßchirurgie
  • Hals-Nasen Ohren
  • Zentralsterilisation
  • Endoskopie
  • Ambulanz
  • Allgemeinstationen

Voraussetzungen

Einen Realschulabschluss oder eine andere gleichwertige, abgeschlossene Schulbildung oder den Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung, zusammen mit  einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung mit einer vorgesehenen Ausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren oder der Erlaubnis als Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in oder einer erfolgreich abgeschlossenen geregelten Ausbildung von mindestens einjähriger Dauer in der Krankenpflege oder Altenpflege oder eine andere gleichwertige Ausbildung.

Zu den Aufgaben einer/eines OTA zählen insbesondere

  • die fachkundige Betreuung der Patientinnen und Patienten unter Berücksichtigung ihrer physischen und psychischen Situation während ihres OP- und Funktionsabteilungsaufenthaltes
  • die selbständige Organisation und Koordination der Arbeitsabläufe in den genannten Funktionsabteilungen
  • die Vor- und Nachbereitung des Operationssaales
  • die Vorbereitung bevorstehender Operationen einschließlich der Instrumente
  • die Unterstützung der operativen Gruppe vor, während und nach der Operation (Springertätigkeit)
  • die Instrumentation in den unterschiedlichen Fachbereichen
  • die Wiederaufbereitung des Instrumentariums
  • die Sachkenntnis und Wartung von medizinischen Apparaten und Materialien
  • die Verantwortung für aseptische Arbeitsweise
  • die Verantwortung für die Durchführung hygienischer Maßnahmen
  • administrative Aufgaben
  • die Anleitung bzw. Ausbildung von neuen Mitarbeitern und Schülern

Zielsetzung der OTA Ausbildung

Ziel der Ausbildung ist es, die Schülerinnen und Schüler für die Bewältigung der  vielfältigen Aufgaben im Operationsdienst sowie in den Funktionsbereichen Ambulanz, Endoskopie und Zentralsterilisation zu befähigen. Die Ausbildung vermittelt die hierfür erforderlichen speziellen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten.
Sie sollten…

  • teamfähig sein, denn die Tätigkeit im OP ist vor allem eins – Arbeit im interdisziplinären Team
  • zuverlässig sein, denn die Patienten im OP und Ihre Kollegen verlassen sich auf Sie
  • gewissenhaft sein, denn die fachkundige Patientenbetreuung unter Berücksichtigung der Sicherheit liegt in Ihrer Hand, sowie der fachlich sichere und korrekte Umgang mit medizinischen Geräten
  • Freude an einer sozialen Tätigkeit haben, denn das einfühlsame Begleiten der Patienten vor, während und nach der Operation gehört zu Ihrem Arbeitsalltag
  • Interesse auch an organisatorischen Abläufen haben, denn Arbeitsprozesse im OP müssen systematisch und koordiniert ablaufen, die OP-Dokumentation, das Bestellen und Verwalten von Materialien ist ebenfalls ein wichtiger Teil Ihrer Arbeit.

Allgemeine Bewerbungsinformation

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf
  • Lichtbild
  • Schulabschlusszeugnis
  • ggf. Arbeitszeugnisse bisheriger Tätigkeiten
  • ggf. Bescheinigungen von Praktika im OP
  • ärztliches Eignungsattest

Wohnen

Unser Personalwohnheim bietet während und nach der Ausbildung eine ideale Möglichkeit der Unterbringung.

Kooperationspartner sind

Pflegefachschule des Klinikums Mittelbadens gGmbH + Städtisches Klinikum Karlsruhe

Information und Anmeldung

Jürgen Schnebel
Pflegedirektor

Tel.: 0721-889-2677
Fax: 0721-889-3948
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!