Logo KBK

Zertifiziertes Brustzentrum mit der Empfehlung der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie.

Herzlich willkommen im Kooperativen Brustzentrum Karlsruhe KBK!

Das Kooperative Brustzentrum Karlsruhe ist eine gemeinsame Einrichtung der St. Vincentius-Kliniken und des Diakonissenkrankenhauses in Karlsruhe.

Das Brustzentrum wurde als interdisziplinär kooperierende Institution im Januar 2004 gegründet und im September 2004 als erstes Brustzentrum der Region mittlerer Oberrhein nach den Kriterien der ISO 9001:2000, der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie zertifiziert.

Das KBK gewährleistet, dass jede Patientin mit einem Brusttumor eine Behandlung erhält, die den aktuellen nationalen und internationalen Standards zur Therapie von Brusterkrankungen/ Brustkrebs entspricht.

Das Brustzentrum steht Ihnen für die ambulante und stationäre Versorgung zur Verfügung. In unserem kooperativen Brustzentrum bieten wir eine optimale Koordination aller Spezialisten der assoziierten Einrichtungen Gynäkologie, Radiologie, Pathologie, Onkologie, Strahlentherapie und Psychoonkologie.

Im Kooperativen Brustzentrum Karlsruhe haben sich das Diakonissenkrankenhaus und die St. Vincentius-Kliniken zusammengeschlossen. Es untersteht der fachlichen Leitung von:

deutsch h
Oberarzt Dr. Gerhard Deutsch, Frauenklinik des Diakonissenkrankenhauses

Tel. 0721 / 889-2347
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Chefarzt Dr. Oliver Tomé, Frauenklinik der Vincentius-Kliniken
Telefon: 0721 / 8108-3644
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Der Brustkrebs ist mit über 70.000 Neuerkrankungen pro Jahr in Deutschland die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Bei frühzeitiger Erkennung und Behandlung des Brustkrebses oder seiner Vorstufen sind die Heilungschancen mit über 80 Prozent sehr gut. Sämtliche Bemühungen in der Vorsorge und Früherkennung sind daher auf eine möglichst frühzeitige Entdeckung dieser Erkrankung gerichtet.


KBK Startseite
Frau Dr. Perez (stlv. Brustzentrumsleitung) im Gespräch mit einer Patientin.

Die Arbeit im Brustzentrum

Die optimale Behandlung erfordert eine fächerübergreifende, qualitätsgesicherte Zusammenarbeit zwischen niedergelassenen Ärzten, Röntgendiagnostikern, Operateuren, Pathologen, Onkologen, Strahlentherapeuten, Sozialarbeitern, Brückenschwestern, Psychoonkologen und Selbsthilfegruppen. Einem ganzheitlichen Ansatz folgend steht die Frau im Mittelpunkt des Bemühens. Unser Ziel ist es, auf der Basis der Leitlinien der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO) der Dt. Krebsgesellschaft (DKG) und der Dt. Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) die bestmögliche, individuelle, mit Patientin und Angehörigen angepasste ("informed consent") Therapie und Betreuung für die betroffenen Frauen zu erreichen.

Veranstaltungen

Hier gelangen Sie zu den Veranstaltungen des Kooperativen Brustzentrums Karlsruhe. Dazu ghören unter anderem die regelmäßig stattfindenden Informationstage, sowie die Fortbildungsreihe "Brust Bewusst" für Patienten und die Reihe "Tumorboard" für Ärztinnen und Ärzte.