Diese Störungen umfassen tief verwurzelte, anhaltende Verhaltensmuster, die sich in starren Reaktionen auf persönliche und soziale Lebenslagen zeigen. Eine Persönlichkeitsstörung beginnt bereits in der Kindheit oder Jugend und führt zu Schwierigkeiten im Umgang mit anderen. Es gibt unterschiedliche Persönlichkeitsstörungen mit ganz unterschiedlichen Verhaltens-und Erlebensmustern. 

Gemeinsame Kriterien sind Unausgeglichenheit in Einstellung, Verhalten und Beziehung zu anderen. Das auffällige Verhaltensmuster besteht durchgehend, ist tiefgreifend und in vielen persönlichen und sozialen Situationen unpassend. Häufig sind Betroffene in ihrer beruflichen und sozialen Leistungsfähigkeit beeinträchtigt.