Unser Leben findet überwiegend in Gruppen statt. Die erste Gruppe unseres Lebens ist die Familie, die in der Regel unser Erleben und Verhalten in Gruppen für das weitere Leben bestimmt.
In der Gruppentherapie entsteht i. d. R. ein Gefühl von Zusammengehörigkeit und gegenseitigem Repsekt. Hier können Menschen Einblick in die Art ihrer Beziehungsgestaltung, Rat und Unterstützung finden. Ziel der Gruppentherapie ist es u.a. Schwierigkeiten in wichtigen Beziehungen zu verstehen, eigene Verhaltensmuster zu erkennen und hinterfragen. Durch das Feedback der Mitpatienten kann es gelingen, Selbstbild (Wie sehe ich mich?) und Fremdbild (Wie sehen die anderen mich?) miteinander abzugleichen. 

Die wichtigste Regel in der Gruppentherapie ist Schweigepflicht