fr.goetz

Heiderose Götz

Der Sozialdienst in der Klinik für Rehabilitative Geriatrie am Diakonissenkrankenhaus trägt dazu bei, dass der geriatrische Patient (älterer Patient mit Mehrfacherkrankungen) mit einem hohen Maß an Selbständigkeit möglichst nach Hause entlassen werden kann.

Im Rahmen der allgemeinen Aufgaben des Sozialdienstes beraten, vermitteln und helfen wir in allen praktischen Fragen unter Berücksichtigung der individuellen psychosozialen Situation des Patienten.

Schwerpunkte des Sozialdienstes in der Klinik für Rehabilitative Geriatrie sind:

  • die persönliche Beratung des Patienten und Angehörigen unter Beachtung des Rehabilitationsverlaufs.
  • enge und kontinuierliche Abstimmung mit dem multiprofessionellen Team von Ärzten, Therapeuten und Pflegekräften.
  • Klärung von und Unterstützung bei Veränderungen im zukünftigen Lebensalltag, z.B. im Tagesablauf, in der Haushaltsführung, der Körperpflege usw. unter Berücksichtigung des bisherigen Lebensalltags, des sozialen Umfelds und eventueller kognitiver Einschränkungen.
  • Würdigung des Autonomie- und Selbstbestimmungsrechts des geriatrischen Patienten.