Herzliche Einladung zur Jazz-Matinée mit Gernot Ziegler am 10. Juli um 11:00 Uhr im Diakonissenkrankenhaus. Ein Buffet mit Köstlichkeiten wartet auf Sie.

Der Eintritt ist frei - um Spenden wird gebeten. Bitte klicken Sie hier um den Veranstaltungsflyer herunterzuladen.

Aneurysma-Screeningtag am Diakonissenkrankenhaus

Die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Diakonissenkrankenhaus Karlsruhe-Rüppurr lädt am Samstag, 18.6.2016 von 10:00 – 12:00 Uhr anlässlich bundesweiten Bauchaortenaneurysma-Screeningtags zu einem Vortrag zum Thema „Erweiterung der Bauchschlagader“ ein.

Das Karlsruher Sanitätshaus für Medizintechnik und Orthopädietechnik leistet durch eine Sachspende Gemeinschaftshilfe der besonderen Art

Jelena, 8 Jahre, lebt mit ihrer Familie in der Provinz Tawildara in Tadschikistan. Seit 2015 ist zu in Deutschland, da ihr die Organisation FRIEDENSDORF INTERNATIONAL die Möglichkeit einer medizinischen Behandlung bot. Der linke Fuß des Mädchens stand aufgrund von narbigen Wucherungen und Verwachsungen, die von einem Feuerunfall in ihrer frühen Kindheit herrühren, in einer Spitzfußstellung. Wir berichteten bereits darüber.

Hier treffen sich Schwangere und Frauen mit kleinen und großen Babies, um sich über alle Fragen in der Stillzeit auszutauschen. Begleitet werden sie von einer Hebamme/Stillberaterin (IBCLC) und von einer Krankenschwester/Stillberaterin (La Leche League). Sie bekommen Informationen, Beratung und Unterstützung zu allen Fragen, die Eltern bewegen: Rund ums Stillen, zur Beikosteinführung, zum Gewinnen und Aufbewahren von Muttermilch, Schlafen und Wachen, Tragen und vieles mehr.

In einer offenen Runde werden Erfahrungen ausgetauscht, Fragen und Schwierigkeiten geklärt.

Und wieder kann das Diakonissenkrankenhaus Karlsruhe-Rüppurr einen erfolgreich abgeschlossenen Bauabschnitt präsentieren: Am 9. Mai 2016 wurden die neuen Räumlichkeiten der Zentralen Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA) offiziell ihrer Bestimmung übergeben.
Die Kapazität der neuen Abteilung versorgt in Zukunft auf höchstem hygienischem Standard und unter deutlich verbesserten Arbeitsbedingungen fast 19.000 Operationen pro Jahr mit sterilem Instrumentarium und erstreckt sich über eine Nutzfläche von 510 m².

Unter dem neuen Namen ViDia – Christliche Kliniken Karlsruhe beschließen die Kliniken ihre gemeinsame Zukunft 

Am 02. Mai 2016 haben die beiden Karlsruher Kliniken den Fusionsvertrag unterzeichnet und damit die gemeinsame Zukunft notariell besiegelt. Seit Anfang 2015 führten die St. Vincentius-Kliniken und das Diakonissenkrankenhaus Karlsruhe-Rüppurr Gespräche über einen möglichen Zusammenschluss. Mit dem anstehenden Eintrag in das Handelsregister wird die Fusion auch rechtlich vollzogen sein. Im Handelsregister firmieren die Kliniken unter Vincentius-Diakonissen-Kliniken gAG. Die Marken St. Vincentius-Kliniken und Diakonissenkrankenhaus bleiben weiterhin erhalten.