Auszug aus der Mail der Pressestelle des Landratsamtes

zum BNN-Artikel vom 25.11. 2020 

„ Bei den gestern mitgeteilten COVID-19-Zahlen zum Rudolf Walter Haus in Karlsruhe-Rüppurr hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen, wir möchten das gerne richtigstellen. Wir hatten Ihnen mitgeteilt, es gebe in der Einrichtung 12 Fälle bei Bewohnern und drei bei Mitarbeiter/innen.
Die Zahl der betroffenen Bewohner/innen ist glücklicherweise niedriger - es sind lediglich zwei Bewohner positiv getestet worden und Stand heute vier Mitarbeiter.

Leider ist das heute erst offenkundig geworden, Grund ist ein interner Übermittlungsfehler. Wir bitten um Entschuldigung und Verständnis.“

Mit freundlichen Grüßen
i.V. Matthias Krüger

Landratsamt Karlsruhe
Büro des Landrats
Pressestelle

Wir weisen darauf hin, dass die im Artikel der BNN- Ausgabe vom 25. November 2020 für das Rudolf-Walter-Haus genannten Zahlen nicht korrekt sind.

Hintergrund ist ein Übermittlungsfehler bei den Zahlen von Gesundheitsamt und Landratsamt. Eine Stellungnahme der Ämter veröffentlichen wir an dieser Stelle, sobald sie uns vorliegt.

Im Rudolf-Walter-Haus waren 2 Bewohnerinnen positiv getestet worden und 3 Mitarbeitende. Die beiden Bewohnerinnen gelten als genesen. Das Gesundheitsamt Karlsruhe hat gestern die Quarantäne für den betroffenen Wohnbereich aufgehoben.

Von den 3 Mitarbeitenden sind 2 Mitarbeiterinnen wieder im Dienst.

Weiterhin setzen wir wie bisher für unsere Angehörigen und die Öffentlichkeit auf Transparenz und informieren bei einem Infektionsgeschehen zeitnah über die aktuelle Situation im Rudolf-Walter-Haus.

Wir freuen uns sehr, dass der Besuchsstopp für P 3 aufgehoben ist!

Für alle Wohnbereiche gilt: 

BewohnerInnen dürfen ihre Zimmer verlassen und sich in den Gemeinschafträumen aufhalten. Ebenfalls dürfen sie das Haus zu Spaziergängen verlassen. 

Bitte beachten Sie für das gesamte Rudolf-Walter-Haus

die aktuellen Besuchszeiten: 

Samstag und Sonntag:                   10:00 -  12:00 Uhr

Montag, Mittwoch, Freitag:             14:00 – 16:00 Uhr

Dienstag, Donnerstag:                    10:00 – 12:00 Uhr 

Denken Sie bitte an die Besuchsregeln:

  • Händedesinfektion
  • Mund-Nasen-Schutz
  • Abstandsregeln
  • Besuche nur im Zimmer oder im Freien
  • Je BewohnerIn ein Besuch pro Tag (Maximal 2 Personen aus einem Haushalt)
  • Besuchsdauer maximal 30 Minuten
  • Formular ausfüllen 

Bitte klingeln Sie unter der Woche bei „Leitung“ am Wochenende auf dem entsprechenden Wohnbereich.

 

Heute wurde eine Bewohnerin nochmals getestet. 

Erst nach Vorliegen des Testergebnisses entscheidet das Gesundheitsamt über das weitere Vorgehen.

Daher möchten wir weitere Besuchsmöglichkeiten

Mittwoch, 25. November – Freitag, 27. November 2020 im Besprechungszimmer anbieten:

Mittwoch und Donnerstag : 10 Uhr / 11 Uhr/ 14 Uhr/15 Uhr/ 16 Uhr

Freitag: 10 Uhr / 11 Uhr/ 14 Uhr/15 Uhr

Besuche sind nur nach telefonischer Anmeldung (werktags von 8 -12 Uhr) möglich.

Bitte melden Sie sich bei Frau Straß unter der Tel. Nr. 0721/ 59842 2611 an. 

Bitte beachten sie die Dauer der Besuche (30 Minuten) und tragen Sie eine FFP-2 Maske. 

Wir hoffen, dass wir im Laufe der Woche die Quarantäne der BewohnerInnen auf P3 aufheben dürfen.

Eine Bewohnerin ist weiterhin positiv getestet.

Daher hat das Gesundheitsamt angeordnet,

dass die BewohnerInnen von P 3 weiter in Zimmerquarantäne sind.

Besuchsmöglichkeiten Montag und Dienstag, 23. und 24. November 2020

Für Montag und Dienstag können wir Besuchsmöglichkeiten

im Besprechungszimmer im Erdgeschoss anbieten:

Montag und Dienstag : 10 Uhr / 11 Uhr/ 14 Uhr/15 Uhr/ 16 Uhr

Besuche sind nur nach telefonischer Anmeldung (werktags von 8 -12 Uhr) möglich.

Bitte melden Sie sich bei Frau Straß unter der Tel. Nr. 0721/ 59842 2611 an.

Weitere Termine können wir im Moment nicht anbieten.

Am Montag wird die Bewohnerin erneute getestet. Nach Vorliegen des Ergebnisses werden wir  in Absprache mit dem Gesundheitsamt das weitere Vorgehen besprechen.

 Wir wissen, dass die Situation für unsere BewohnerInnen, Angehörige und Mitarbeitende sehr belastend ist. Das tut uns leid und wir sind mit allen Kräften bemüht, innerhalb der  behördlichen Vorgaben die Belastungen so gering als möglich zu halten.

Sobald wir neue Informationen haben, melden wir uns wieder.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und grüßen Sie herzlich.

Bleiben Sie behütet!

 

Der Vorstand

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Angehörige,

wir wissen um die lang anhaltende Isolation unserer BewohnerInnen auf P3 und bedauern dies sehr.

Momentan steht das Ergebnis einer Nachtestung aus. Wir dürfen nur mit einem negativen (ansteckungsfreien) Testergebnis öffnen.

Wir setzen uns vehement dafür ein, dass das Gesundheitsamt den Wohnbereich freigibt.