Stolz präsentieren der Vorstand, die Geschäftsführung und die Heimleiter der Ev. Diakonissenanstalt und der Elisabeth von Offensandt-Berckholtz-Stiftung zwei bunt bedruckte Autos: einen Ford-Transit und einen VW Up.

Die neuen Autos ermöglichen den Bewohnern Fahrten zu Ärzten oder zu Ausflugsorten. Ebenso werden sie von den technischen Mitarbeitern genutzt, die das Neubau-Projekt der Berckholtz-Stiftung an der Weinbrennerstraße betreuen.

Ermöglicht wurde die Anschaffung über Sponsoren.

Die Ev. Diakonissenanstalt dankt ganz herzlich folgenden Firmen:

Anis & Eustachi Immobilien, Bach Hoch-,Tief- und Stahlbau, bau + grün, Burger Inneneinrichtung, Charlotten-Apotheke, Elektro Meier, Haas Bestattungen, Ingenieurbüro Leiser-Neef, MW Heizungstechnik, Rausch Optik, Rollicar Team, Roth Kälteanlagen. Schoch Gebäudereinigung, Torun Gebäudereinigung, Stukkateurfachbetrieb Vischer, Steinmetz Wesch, Zahnarztpraxis Winter und Zenkner GmbH.

Die Berckholtz-Stiftung spricht folgenden Firmen ihren herzlichsten Dank aus:

Agila 24 Mobiles Pflegeteam, Anis & Eustachi Immobilien, Friseursalon Ayla, Logopädische Praxis Julia Bergdolt, Stukkateurfachbetrieb Fritz, Elektrotechnik Kühn, Bestattungsunternehmen Langohr, Malerbetreib Linder, Elektro Meier, Müller Maler und Ausbau, Roth Kälteanlagen, Speck GmbH, Stukkateurfachbetrieb Bischer.

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Angehörige, 

die aktuelle Situation bleibt für uns alle herausfordernd.  Es schmerzt, nicht wie gewohnt Menschen besuchen zu können. Die starken Einschränkungen der Besuche  in den Stationären Einrichtungen waren in den Regelungen der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg erlassen worden, um die Bewohnerinnen und Bewohner bestmöglich zu schützen. 

In einer erneuten Änderung der Corona-Verordnung, die zum 18. Mai 2020 umgesetzt wird, werden die bestehenden Besuchsverbote in Besuchsregelungen umgewandelt.

Stationäre Einrichtungen dürfen wieder zu Besuchszwecken betreten werden. Dabei gelten zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner sowie der Mitarbeiter in den Einrichtungen weiterhin strenge Schutzmaßnahmen.  Voraussetzung für Besuche im Rudolf-Walter-Haus ist, dass es im Haus keine Verdachtsfälle oder Infizierte gibt.

Besuchswünsche können telefonisch von Montag- Freitag in der Zeit von 11-12 Uhr bei der Heimleitung (0721 59842-2629) oder der Pflegedienstleitung (0721 59842-2628) angemeldet werden, damit wir die Besuche koordinieren können. Besuchswünsche müssen 24 Stunden vorher angemeldet werden. Unangekündigte Besuche sind ohne Einverständnis der Einrichtung nicht möglich.

Grundsätzlich sind Besuche bei Bewohnern erlaubt. Die Zahl der Besucher  pro Besuch ist auf zwei Personen beschränkt. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn wir nicht alle Besuchswünsche zeitnah ermöglichen  können. Wir sind bei der Umsetzung der Besuchsregelungen von unseren personellen Kapazitäten abhängig.

Wir müssen aufgrund der personellen Voraussetzungen und der örtlichen Gegebenheiten Zeiten festlegen, während deren Besuche in der Einrichtung möglich sind. Besuche sind ab dem 18. Mai 2020 in der Zeit von Montag bis Freitag von 10:00 bis 15:00 Uhr möglich. Die Zeit-Dauer der Besuche wird von der Einrichtung festgelegt werden, damit wir möglichst viele Besuchswünsche erfüllen können (momentan 30 Minuten).

Besuche sind für Bewohnerinnen und Bewohner, die ihr Zimmer verlassen können, nur im Besucherzimmer oder im Freien möglich. Für bettlägrige Bewohner sind Besuche im Zimmer möglich. 

Die Besucher müssen von der Einrichtung registriert werden. Das ist notwendig, um nötigenfalls eine Kontaktnachverfolgung durchführen zu können.

Wir weisen sie auch auf die Möglichkeit von Video-Anrufen hin. Auch hier bitten wir Sie, bei der Heimleitung oder der Pflegedienstleitung einen Termin zu vereinbaren, damit wir die Bewohnerinnen und Bewohner unterstützen können. 

Bei Besuchen sind die allgemein geltenden Hygienemaßnahmen und Verhaltensregeln zu beachten (diese entnehmen Sie dem Merkblatt für externe Besucher der Einrichtung)

Wir setzen in unserer Einrichtung mit den getroffenen Schutzmaßnahmen die Verordnungen des Sozialministeriums über Besuchsregelungen in Pflegeeinrichtungen um (CoronaVO Besuchsregelungen), da wir gesetzlich dazu verpflichtet sind und wir unsere BewohnerInnen bestmöglich schützen wollen.

Bitte halten Sie sich an die Schutzmaßnahmen, erforderlichenfalls kann die Leitung der Einrichtung den Besuch untersagen!

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen alles Gute und Gottes Segen.

 

Theol. Vorstand und Geschäftsführung der Ev. Diakonissenanstalt

 

  1. Mai 2020

 

 

Die neuen Brücken sind da. Wenn Sie einen Blick hineinwerfen wollen, klicken Sie bitte hier